Über Mich


Ihr wollt erst mal etwas mehr über mich erfahren? Dann seid ihr hier genau richtig!


Ich heiße Benjamin und bin 1989 in Bamberg (im schönen Frankenland) geboren. Ich hatte schon immer Spaß dabei, Geld zu verdienen. Nachdem mir meine zwei Brüder schon in ganz jungen Jahren Schafkopf (das ist ein in Franken sehr beliebtes Kartenspiel) beigebracht haben, fing ich an mit meiner Verwandtschaft um Geld zu spielen. Zugegebenermaßen waren das nur kleine Pfennig-Beträge, aber es war ein erster Anfang.


In der 6. Klasse habe ich dann zum ersten Mal gezielt Geld dadurch verdient, dass ich etwas teurer verkauft habe, als ich es gekauft habe. So bin ich direkt neben einem Supermarkt aufgewachsen, habe mir dort 10er-Packungen Capri-Sonne für damals 2 DM gekauft und an meiner Schule für 25 Pfennig je Stück weiterverkauft. Das war eine Win-win-Situation. Meine Mitschüler haben Capri-Sonne 5 Pfennig günstiger bekommen als beim Hausmeister, der diese für 30 Pfennig verkauft hat, und ich habe einen Gewinn von 5 Pfennig je Stück gemacht, was einer Rendite von 25% entspricht.

 

In der 7. Klasse habe ich dann ganze Decks von Magic-Karten (das war damals ein sehr beliebtes Sammelkartenspiel) bei Ebay gekauft und einzelne Karten an meine Freunde und Mitschüler weiterverkauft. Ich habe zwar Magic-Karten nie selbst gesammelt oder damit gespielt, aber dafür haben mir diese Karten ein schönes Taschengeld beschert.

 

Ab der 8. Klasse habe ich mich dann immer mehr auf Fußball konzentriert. Ich war damals Torwart und mein Ziel war es, wie bei so vielen Kindern und Jugendlichen, Profifußballer zu werden. In der B-Jugend habe ich es sogar in die erste Liga geschafft. Mit 18 Jahren war ich dann zum ersten Mal in einer Herrenmannschaft (TSV Großbardorf), obwohl ich noch ein Jahr A-Jugend hätte spielen dürfen. In meiner ersten Saison (ich war damals Ersatztorwart) sind wir in die Regionalliga aufgestiegen. Während meiner ganzen Fußballlaufbahn hatte ich leider immer wieder kleinere und größere Verletzungen, weshalb ich mich nach einem Jahr Regionalliga dazu entschieden habe, den Traum vom Fußballprofi an den Nagel zu hängen und stattdessen mein Abitur nachzuholen.

 

Während dieser Zeit habe ich, um etwas Geld zu verdienen, zwei Gewerbe (Handel und Catering) gegründet. Nach vier Jahren habe ich dann meine allgemeine Hochschulreife erhalten und ein Mathematikstudium begonnen, welches ich 2018 mit dem Master of Science erfolgreich abgeschlossen habe (Bachelor of Science in Mathematik mit Nebenfach Informatik und Master of Science in Wirtschaftsmathematik).

 

Doch was ist nun mit dem Thema Börse und Aktien?

 

Mein erster Kontakt mit Unternehmensanteilen (Aktien) war ein Börsenplanspiel an der Schule. Das müsste ca. in der 8. Klasse gewesen sein. Ich hatte große Lust darauf, allerdings war ich in meiner Klasse der einzige. Da wir uns aber in Dreiergruppen anmelden mussten, habe ich zwei Klassenkameraden dazu überredet, ihren Namen mit auf den Zettel zu schreiben. Ich muss zugeben, wenn ich jetzt zurückschaue, hatte ich damals keine Ahnung von Aktien. Irgendwie habe ich den zweiten Platz in meinem Bezirk gemacht und 50 Euro gewonnen. Das war damals der erste Scheck den ich eingelöst habe.

 

Erst etwa 10 Jahre später (Anfang 2015) hatte ich wieder Kontakt mit Aktien. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich genau darauf gekommen bin, aber ich hatte große Lust, mich in das Thema einzuarbeiten, und wollte genauer verstehen, wie die Börse funktioniert. Ich habe ein Jahr lang einige Bücher, Blogs, Finanzzeitschriften und Foren durchgelesen und verfolgt. Nebenbei habe ich dreimal kleine Beträge investiert, um zu sehen, wie so ein Aktienkauf vonstattengeht und wie sich das emotional anfühlt, wenn die eigenen Aktien steigen und vor allem wenn sie fallen.

 

Nach einem Jahr Einarbeitung war mir klar, dass Value-Investing das einzig Richtige für mich ist, sodass ich im Februar 2016 begonnen habe, aktiv Aktien nach diesem Grundsatz zu kaufen. Das Thema macht mir bis heute riesigen Spaß und fasziniert mich immer mehr, sodass ich mich täglich mit den Themen Börse und Unternehmen beschäftige.

 

Ich freue mich, wenn ihr zusammen mit mir den Weg weitergeht und auf meinem Blog mitdiskutiert, Dinge hinterfragt oder Feedback gebt. Ich bin auch dankbar für jede Kritik (nobody is perfect), wichtig ist mir nur ein respektvoller Umgang untereinander.

 

Und nun wünsche ich euch viel Spaß auf meiner Seite!


RECHTLICHER HINWEIS NACH WPHG

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass der Handel mit Aktien, Optionsscheinen, Zertifikaten, Optionen und anderen Finanzprodukten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen kann. Gewinne der Vergangenheit können zukünftige Ergebnisse nicht garantieren.

Viele der auf meiner Website inkl. Blog erwähnten Werte halte oder handle ich persönlich. Die auf meiner Website inkl. Blog enthaltenen Beiträge sind meine persönliche Meinung und stellen weder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar, noch sind sie als Beratungsleistung zu werten. Ich übernehme keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.

Für Investitionen, die aufgrund meiner Aussagen getätigt werden, übernehme ich keinerlei Verantwortung. Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko und sollte sich von einem bankunabhängigen Experten beraten lassen, inwieweit die vorgestellten Wertpapiere zu seinem persönlichen Risikoprofil passen.